FAQ Devisen100

Wer steckt hinter Devisen100?


Die Analysten und Autoren bei Devisen100 sind Mike Seidl und Martin Goersch, ihres Zeichens beide professionelle Händler, die ihr Geld mit dem Handel von verschiedensten Finanzprodukten an den internationalen Börsen verdienen. Zusammen blicken sie auf mehr als 30 Jahre Markterfahrung, die sie für Devisen100 in die Waagschale werfen.




Gibt es spezielle Handelszeiten?


Die Handelssignale bei Devisen100 sind in der Regel zeitunabhängig. Sobald sich eine lukrative Gelegenheit bietet, werden Sie darüber informiert. Allerdings macht der Handel an den Forexmärkten dann Sinn, wenn das größte Kapital am Markt aktiv ist. An Börsentagen ist das im Zeitraum von 8 bis 20 Uhr MEZ der Fall. Normalerweise ist das der Zeitraum, in dem Handelssignale auftreten und gehandelt werden.




Werden die Handelssignale erklärt?


Mit jedem Handelssignal erhalten Sie eine genaue Erklärung des charttechnischen Sachverhaltes. Diese beinhaltet die klare Handelsstrategie inklusive Positionsabsicherung und Gewinnmitnahme. Im Fortgang des Trades werden Sie ebenfalls über strategische Stopp-Nachzüge informiert.




Wie lange dauert ein Trade?


Als Trader haben Sie keinen Einfluss darauf, wie lange ein Trade dauert. Erfahrungsgemäß liegt die Haltedauer der Swingtrades am Währungsmarkt zwischen zwei und zehn Handelstagen.




Muss ich den ganzen Tag über aktiv sein?


Nein! Sobald ein Ordersetup in den Markt gelegt wurde, ist die Arbeit für Sie getan. Dann ist es am Markt, das Signal zu triggern. Die weitere Tradeverwaltung lässt sich dann ganz nach Ihrer Tagesplanung einteilen.




Wie kann ich Empfehlungen abrufen?


Die Handelssignale erhalten Sie auf der Internetseite von Finanzen100, per Email oder via „Finanzen100 APP“ auf Ihrem Smartphone. Über diese Wege werden Sie zeitnah über unsere Aktivitäten benachrichtigt.




Wie kann ich die Empfehlungen umsetzen?


Der einfachste Weg ist die Umsetzung der Handelsideen bei einem Forex-Broker. In unserem Einführungsartikel „Wichtige Informationen zum Devisen100 Börsendienst“ finden Sie zwei Broker, die wir guten Gewissens empfehlen können. Da es mittlerweile allerdings auch ein umfangreiches Universum an Hebelprodukten auf gängige Währungspaare gibt, lassen sich die Handelsideen zum Teil auch mit den passenden Derivaten nachbilden.




Muss ich jede Empfehlungen umsetzen?


Nein. Wenn Sie einmal keine Zeit haben ist das nicht schlimm. Und auch wenn Sie von einer unserer Analysen nicht überzeugt sein sollten, müssen Sie diese nicht umsetzen. Wir haben einen aktiven Handelsstil, bei dem Sie im Schnitt mit zwei Trades pro Woche rechnen können. Es ergeben sich also genug Möglichkeiten für neue Trades.




Wie viel Startkapital ist nötig?


Da bei den meisten Forex-Brokern sogenannte Micro-Lots gehandelt werden können, ist ein Trading im Forex-Bereich schon mit sehr kleinen Konten möglich. Bereits mit Kontogrößen ab 1.000 EUR können Sie ein professionelles Risikomanagement umsetzen. Allerdings ist der mögliche Gewinn dann auch entsprechend gering. Nach oben ist die Grenze offen. Beim Forex-Markt handelt es sich um den liquidesten Markt der Welt. „Zu groß“ gibt es hier also theoretisch nicht.




Gibt es eine Testphase?


Für Erstkäufer ist der Premium-Dienst Devisen100 die ersten 30 Tage kostenlos. Erst nach dieser Testphase wird eine Rechnung erstellt und das Konto belastet. Während der ersten 30 Tage können Sie das Abonnement jederzeit formlos unter Ihrem persönlichen Finanzen100-Konto unter „Einstellungen“ beenden.




Wie kann ich mit den Autoren in Kontakt treten?


Gerne können Sie sich per Email an uns wenden. Sie erreichen die Redaktion unter: dvs@f-100.de

Alternativ können Sie auch das Kontaktformular nutzen: https://www.finanzen100-premium.de/kontakt-dvs





Wir konnten Ihre Frage nicht beantworten? Dann stellen Sie uns doch einfach Ihre Frage und wir werden diese schnellstmöglich beantworten.

Danke für Ihre Nachricht!